Welche Käsesorten gibt es? - Teil 2

Veröffentlicht am von

Welche Käsesorten gibt es? - Teil 2

Wie im vorherigen Artikel versprochen, möchten wir Ihnen in diesem Artikel die Eigenschaften und Unterschiede der verschienden Käsesorten noch ein wenig näher bringen.

Weichkäse

Weichkäse sind die Käse mit der geringsten Reifezeit. Unsere Weichkäsesorten sind zwischen zwei und vier Wochen gereift. Sie reifen von außen nach innen und ihr Kern ist sehr hell (weiß bis hellgelb). Junge Weichkäse sind sehr mild und schmecken mitunter buttrig und quarkig (Fabro). Mit der Zeit werden aber auch die Weichkäsesorten aromatischer im Geschmack (CréMeer & Friesentaler). Die Rinde besteht meist aus Weißschimmel (Fabro & Blaue Stunde), einige haben aber auch einen Rotschmiere-Anteil (Zicklein). Unsere Weichkäse eignen sich hervorragend als Brotbelag oder zu frischen Salaten.

Halbfester Schnittkäse

Halbfeste Schnittkäse sind die ideale Mitte zwischen Weichkäsesorten und Schnittkäsen. Unser halbfesten Schnittkäse sind zwischen drei und zwölf Wochen gereift und schon deutlich fester als die Weichkäsesorten. Die Käse reifen gleichmäßig von innen nach außen. Geschmacklich reichen sie je nach Reifegrad von mild (Husumer) bis pikant-aromatisch (Hofkäse). Die Rinden enthalten in der Regel Rotschmiere und sind selbstverständlich verzehrbar. Unsere halbfesten Schnittkäse schmecken toll als Snack für zwischendurch oder aber auch zu frischem Baguette (Friesisch Blue).

Schnittkäse

Schnittkäse sind absolute Allrounder - für jeden Käseliebhaber ist etwas dabei. Die Reifezeit unserer Schnittkäsesorten reicht von sechs Wochen (Bauerntaler) bis hin zu vier Monaten (Deichkäse - 4 Monate gereift). Auch geschmacklich ist von mild (Kleine Ziege) über nussig (Kleiner Deichkäse) bis hin zu kräftig (Bauerntaler & Deichkäse 4 Monate gereift). Der Kern der Schnittkäse ist meist gelblich und die Rinde mit Rotschmiere behandelt. Unsere Schnittkäsesorten eigenen sich vorzüglich auf Brot oder zum Überbacken für Aufläufe.

Hartkäse

Hartkäse sind die am längsten gereiften Käse. Unsere Hartkäse sind allesamt mindestens zwölf Monate gereift. Geschmacklich sind sie sehr aromatisch und pikant. Auf Grund der langen Reifezeit enthalten Hartkäse nur noch wenig Wasser und sind dadurch sehr gut lagerfähig. Unsere Hartkäse lassen sich sehr gut reiben und schmecken klasse zu Pasta (Deichkäse Gold) oder als Snack zu einem tollen Rotwein (Deichkäse - 12 Monate gereift & Michel).


Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren